DMZ wird Mitglied bei Waterborne

Seit März 2020 ist das Deutsche Maritime Zentrum Mitglied der Technologieplattform Waterborne.

 

Die industrieorientierte Plattform Waterborne hat ihren Sitz in Brüssel. Sie beschäftigt sich mit Fragen der strategischen Gestaltung von Forschung, Entwicklung und Innovation für die europäische maritime Branche. Waterborne organisiert einen kontinuierlichen Dialog zwischen verschiedenen europäischen Akteuren der maritimen Branche, im direkten Austausch mit den Institutionen der EU.

Anregung und Koordinierung von Forschung, Entwicklung und Innovation stellen zentrale Aufgabenfelder des Deutschen Maritimen Zentrums dar. Die Waterborne-Mitgliedschaft erlaubt es dem DMZ, diese Arbeitsbereiche auf europäischer Ebene auf- und auszubauen: Vernetzung, technische Mitgestaltung relevanter Förderprogramme, Bereitstellung anwendungsorientierter Informationen für die maritime Branche Deutschlands.

Für Rückfragen stehen wir  gerne zur Verfügung:

Dr. Regine Klose-Wolf
Rita Gwardys
Abteilung Kommunikation
Deutsches Maritimes Zentrum e.V.
Hermann-Blohm-Str. 3
20457 Hamburg                                                                              

+49 40 9999 698 51/ – 52
+49 1590 189 1929
Presse@dmz-maritim.de              

 

Mehr Informationen zu Waterborne finden Sie hier (Sie werden weitergeleitet):


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen zu.