Wechsel im DMZ

Wolfgang Sichermann verlässt Deutsches Maritimes Zentrum zum Herbst 2020

Dr.-Ing. Wolfgang Sichermann, Geschäftsführer des Deutschen Maritimen Zentrums, gibt seine Position aus persönlichen Gründen voraussichtlich zum Herbst dieses Jahres ab. Er hat den Vorstand gebeten, seine Aufgaben in andere Hände zu übergeben.

„Meine Vorstandskollegen und ich haben die Entscheidung von Dr. Sichermann mit großem Bedauern zur Kenntnis genommen.“, so Dr. Reinhard Lüken, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Maritimen Zentrums. „Wir sind sehr dankbar, dass sich Dr. Sichermann bereit erklärt hat, seine Aufgaben solange wahrzunehmen, bis wir die Position neu besetzen können.“

Sichermann betonte, dass er den reibungslosen Fortgang der Geschäfte gemeinsam mit Tina Ebner, der Kaufmännischen Leiterin des DMZ, sicherstellen werde. „Im Team werden wir in den kommenden Wochen zwei weitere Projekte auf den Weg bringen. Es handelt sich dabei zum einen um ein Projekt zu Finanzierungsinstrumenten in der maritimen Branche, zum anderen um LNG-Bebunkerungsvorschriften in Seehäfen“, sagte Sichermann. „Auch werden wir die Vorbereitungen für die SMM und das Maritime Research Forum fortsetzen“, so Sichermann, „und die Fachveranstaltungen zu den bereits laufenden Studien, die wir leider verschieben mussten, baldmöglichst nachholen.“

Wolfgang Sichermann leitet den Aufbau und die Geschäfte des Deutschen Maritimen Zentrums seit April 2018. Das Zentrum beschäftigt mittlerweile 13 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die unterschiedliche Themen in vier Handlungsfeldern bearbeiten.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

(Ein Foto von Herrn Dr.-Ing. Sichermann für Ihre Pressearbeit finden Sie hier.)

Ansprechpartner/-in


Themen und Projekte

Aktuelles

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen zu.