Ordnungs- und fiskalpolitische Maßnahmen in Asien während der Corona-Pandemie

Seit April 2020 erstellen wir Berichte zu den aktuellen Entwicklungen in den Bereichen Häfen, Schiffbau und Schifffahrt in Asien

Unsere Recherchen konzentrieren sich insbesondere auf die ordnungs- und fiskalpolitischen Maßnahmen im asiatischen Raum im Hinblick auf die maritime Branche. Wir wollen damit aus den in Asien gemachten Erfahrungen lernen und die sich möglicherweise abzeichnenden Wettbewerbsverzerrungen in der maritimen Branche identifizieren.

In den bisher zwei Berichten dokumentieren wir die aktuelle Situation und die Entwicklungen im maritimen Sektor in der Volksrepublik China einschließlich Hongkong (Sonderverwaltungszone), in der Republik China/Taiwan, in Singapur, in der Republik Korea/Südkorea und in Japan.

Der Schwerpunkt der Recherche liegt dabei auf Maßnahmen, die vonseiten der Regierungen unternommen werden, um die maritime Wirtschaft während der Corona-Pandemie zu unterstützen sowie auf Maßnahmen, die vorbereitet werden, um einen normalen Wirtschaftsbetrieb wieder aufnehmen zu können.

Die Berichte finden Sie im Downloadbereich.

Für Rückfragen stehen Ihnen die Autoren der Reports gerne zur Verfügung.

Die Ansprechpartner sind:

Runa Jörgens, Joergens@dmz-martiim.de
Katja Leuteritz, Leuteritz@dmz-maritim.de
Athanasios Tsitales, Tsitales@dmz-maritim.de
Peipei Wang, Wang@dmz-maritim.de



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen zu.