Studie zu Finanzierungsinstrumenten in der maritimen Branche

Das Deutsche Maritime Zentrum hat im Mai 2020 eine Studie zu Finanzierungsinstrumenten in der maritimen Branche in Auftrag gegeben.

© Getty Images_iStockphoto_┬®lucadp – stock.adobe.com

In der Studie soll der aktuelle Stand der Finanzierungsmöglichkeiten für die maritime Wirtschaft in Deutschland dargestellt und analysiert werden. Außerdem sollen auch die Finanzierungsinstrumente an anderen wichtigen internationalen Schifffahrtsstandorten untersucht werden. Betrachtet werden sollen sowohl die Schiffsfinanzierung als auch die Bauzeitfinanzierung.

Auf Basis der Ergebnisse soll erläutert werden, welche zusätzlichen Instrumente benötigt werden, um in Deutschland ansässigen Unternehmen der maritimen Wirtschaft zukünftig den Zugang zu benötigten Finanzierungsmitteln für Modernisierungs- und Neubauprojekte zu ermöglichen bzw. zu erleichtern.

Die Studie soll sich explizit damit befassen, welche Finanzierungsmöglichkeiten und Anreize es für den Neubau und den Umbau von Bestandsschiffen gibt, damit sie die modernen Umweltschutz- und Klimaschutzstandards erfüllen können.

Die Ergebnisse sollen der gesamten deutschen maritimen Branche zugutekommen.

Die Studie ist im Rahmen einer beschränkten Ausschreibung mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb an die PricewaterhouseCoopers GmbH WPG vergeben worden. Der Leistungszeitraum umfasst vier Monate.

Die Ergebnisse sollen im Rahmen einer Fachveranstaltung präsentiert und diskutiert werden.

Ansprechpartner/-in

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen zu.